Frauenplatz 11, 80331 München
 089 21 02 33 90
 info@fachpraxis.de
 Mo-Fr: 8.00 - 18.00 und auf Anfrage

Dentalhygiene – das Mehr an Zahnreinigung, das sich bewährt

Eine regelmäßige, professionelle Reinigung ist neben der täglichen, gründlichen Reinigung der Zähne mit Zahnbürste, Zahnseide und Interdentalbürstchen die Voraussetzung für langfristig gesunde Zähne.

Sind die Zahnzwischenräume aber bereits sehr schmal, reicht die klassische professionelle Zahnreinigung oft nicht aus. Verhärteter Zahnstein und Ablagerungen setzen sich auch unterhalb des Zahnfleischs ab. Hier bleiben sie für die klassische professionelle Zahnreinigung verborgen und können zu Karies oder zu Parodontitis führen.

Bei der Dentalhygiene erfolgt die Reinigung sowohl oberhalb und unterhalb des Zahnfleischs. So kann Parodontitis nicht nur wirksam vorgebeugt werden, sondern sie ist bei der Vor- und Nachsorge (Recall) bei Parodontitispatienten die effiziente Methode, die zur Heilung der Krankheit und zur Heilung des Zahnfleischs führt.

„Wussten Sie, dass Karies die häufigste Erkrankung der Welt und Parodontitis eine stark verbreitete Volkskrankheit in Deutschland ist?“

Barbara Geisenhof
Dentalhygienikerin (Zahnärztekammer Westfalen Lippe)

Experten für den Erhalt Ihrer Zähne
Die Ausbildung unseres Dentalhygiene-Teams

Dentalhygieniker sind die Experten auf dem Gebiet der Zahnreinigung. Ihre Ausbildung dauert mindestens 7 Jahre. Unsere Dentalhygieniker beurteilen den Gesundheitszustand Ihrer Zähne und des Zahnfleischs, prüfen, ob Ihre Ernährungsgewohnheiten eventuell zu einem erhöhten Kariesrisiko beitragen können und gehen den individuellen Ursachen einer Parodontitiserkrankung auf den Grund.

In enger Zusammenarbeit mit unserem Parodontologen, Dr. Dirk Steinmann heilen und betreuen wir seit Jahren erfolgreich Parodontitispatienten.

Die Dentalhygiene ist ein wichtiger Beitrag zur Zahnerhaltung, der in der Fachpraxis extrem sorgfältig auf dem aktuellen Stand von technischer Innovation und Fachwissen durchgeführt wird.

In unserer Praxis arbeiten Parodontologen und Dentalhygienikerinnen eng zusammen. Sie sind also bei beiden Ansprechpartnern in fachkompetenten Händen. Die erste Sitzung eines Patienten in der Fachpraxis findet immer beim Zahnarzt selbst statt. Er stellt eine präzise Diagnostik über den Zustand Ihrer Zähne.    

Wie gehen wir vor?
Zunächst werden die Zähne und die Zahnfleischtaschen sehr gründlich und vorsichtig gereinigt. Um weniger Angriffsfläche für Bakterien zu bieten, werden die Zähne anschließend poliert. Sollte eine Fluoridierung notwendig sein, sprechen wir Sie darauf an.

Wie oft ist eine Dentalhygiene sinnvoll?
Gesunde Zähne sollten zwei Mal im Jahr im Rahmen eines Recalls gereinigt werden. Bei Zahnengstand, bei Rauchern oder bei Patienten mit erhöhtem Kariesrisiko sollte eine Dentalhygiene möglichst viermal im Jahr erfolgen.

„Mit einer regelmäßigen Dentalhygiene und entsprechend strahlenden Zähnen, gewinnen unsere Patienten mehr Selbstbewusstsein und ein gesundes Lebensgefühl.“

Ludwig Bub
Dentalhygieniker (Universität Bicocca Mailand, Italien)

Fragen unserer Patienten zur Dentalhygiene

Ist die Dentalhygiene schmerzhaft?

In der Regel und bei regelmäßiger Umsetzung ist eine Dentalhygiene nicht schmerzhafter als eine professionelle Zahnreinigung. Je nach Sensitivität des Patienten und wenn bereits Zahnhälse aufgrund von Parodontitis freiliegen oder das Zahnfleisch entzündet ist, betäuben wir den Mundraum gerne lokal mit einem leichten Anästhetikum. Kein Patient muss in unserer Praxis Schmerzen ertragen.

Wie lange dauert eine Sitzung?

Normalerweise dauert eine Sitzung 60 Minuten. Unsere Dentalhygieniker reinigen nicht nur die Zahnoberflächen und Zahnzwischenräume sehr gründlich, sondern auch die Zahnfleischtaschen. Oft verbergen sich gerade unter dem Zahnfleisch (subgingival) Ablagerungen, die zu Karies oder langfristig bei unzureichender Reinigung zu Parodontitis führen können. Deshalb ist für uns in unserer Fachpraxis in München eine entsprechende Dentalhygiene das A und O zur Vorbeugung von Parodontitis und als Vor- und Nachsorge (Recall) bei Parodontitispatienten.

Welche Nahrungsmittel oder Gewohnheiten neben Zucker führen zu erhöhtem Kariesrisiko?

Nicht nur Zucker ist ein Freund von Karies, auch sehr saure Getränke, frische Obstsäfte oder auch „scharfe“ Tees wie z.B. Ingwertee greifen den Zahnschmelz an und erhöhen somit das Kariesrisiko. Wichtig bei allen individuellen Ernährungsgewohnheiten ist immer ein ausgewogenes Maß sowie die tägliche, gründliche Reinigung unserer Zähne und unserer Zahnzwischenräume mit Zahnbürste, Zahnseide und Interdentalbürstchen. Wenn wir diese Reinigungsrituale einhalten, sind wir beim Schutz vor Karies bei gesunden Zähnen auf der sicheren Seite. Gerne machen wir mit Ihnen in Ergänzung einen Speicheltest, um den Säuregehalt im Mund zu testen und prüfen den Zustand Ihrer Zähne im Rahmen einer Dentalhygiene. Rufen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Dentalhygiene kennt keine Alternativen

Allein vier speziell ausgebildete Dentalhygieniker/innen beschäftigen wir in der Fachpraxis am Frauenplatz. Wir wissen, wie wichtig die Dentalhygiene gerade in Deutschland ist, und schätzen sie als unverzichtbare Basis einer gesunden Erhaltung unserer Zähne und als einzig verlässliche Therapie zur Vorbeugung und Beseitigung von Parodontitis und zur Förderung allgemeiner Gesundheit.

Ihr Fachzahnarzt in München am Frauenplatz – für mehr Lebensqualität

Parodontologie

Permanenter Mundgeruch oder Zahnfleischentzündungen sind meist erste Anzeichen. Gezielt und sorgfältig gehen wir gegen Parodontose vor.

Mehr

Implantologie

Lassen Sie eine Zahnlücke nicht zu einem Problem werden, dass Ihre Lebensqualität beeinflusst. Ein Zahnimplantat sorgt für Komfort und einen gesunden Biss.

Mehr

Zahnfüllung und Zahnaufbau

Das innovative Füllungsmaterial Komposit setzt neue Maßstäbe.

Mehr

Blog

Sicherheit für unsere Patienten und unser Team

We are certified! TÜV und OHRIS für Professionalität und Sicherheit in der…

Mehr