Frauenplatz 11, 80331 München
 089 21 02 33 90
 info@fachpraxis.de
 Mo-Fr: 8.00 - 18.00 und auf Anfrage
  TERMIN ONLINE BUCHEN

Schmerzfreie Behandlung nicht nur für Angstpatienten

Jetzt Termin vereinbaren
 089 21023390

Zusätzlich zu einem qualitativ optimalen Ergebnis ist uns bei unseren Behandlungen auch eine absolut schmerz- und beschwerdefreie Durchführung wichtig.

Um die Unannehmlichkeiten der örtlichen Betäubung zu minimieren, tragen wir vorab ein Oberflächenbetäubungsgel auf und erwärmen die Flüssigkeit vorab auf Körpertemperatur. Dadurch wird die lokale Betäubung vielfach für den Patienten nicht mehr spürbar. 

Angstpatienten gehören zu unserer täglichen Klientel. Der Therapieerfolg wird durch eine adäquate Betreuung und Behandlungspsychologie sowie flexibles Zeitmanagement gewährleistet. Durch die Möglichkeit, Behandlungen im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose durchzuführen, können wir auch sensiblen Angstpatienten zu einer erfolgreichen Therapie verhelfen. 

Insbesondere bei langwierigen und umfangreichen Behandlungen oder operativen Eingriffen bieten wir auf Wunsch des Patienten Behandlungen im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose in Zusammenarbeit mit einem Anästhesisten an. Die Integration des Dämmerschlafs und der Vollnarkosebehandlung in den Praxisalltag garantiert bei Bedarf eine absolut stress- und angstfreie Therapie.

Finden Sie hier weitere Informationen Ihrer Zahnärzte in München.

Dämmerschlaf (Analgosedierung)
Durch intravenöse Gaben von entspannenden Beruhigungsmitteln wird der Patient für den Zeitraum des Eingriffs in einen medikamentös gesteuerten Schlaf versetzt. Der Patient befindet sich in einem sehr tiefen Schlaf und atmet selbstständig. Bei Bedarf ist er ansprechbar, kann sich aber im Nachhinein nicht daran erinnern. Örtliche Betäubungen im Mund werden erst im Tiefschlaf verabreicht. 

Der Anästhesist steuert den Schlaf in Intensität und Dauer und überwacht den Kreislauf des Patienten währenddessen. Dies dient dem Patienten als Sicherheit und ermöglicht dem zahnärztlichen Team, sich vollständig auf seine Arbeit zu konzentrieren.

Am Ende der Behandlung wacht der Patient sehr schnell wieder auf und kann schon nach kurzer Zeit in Begleitung, aber bei vollem Bewusstsein die Praxis wieder verlassen. 

Finden Sie hier weitere Informationen Ihrer Zahnärzte in München.

Vollnarkose (Allgemeinanästhesie)
Die Vollnarkose ist ein schlafähnlicher Zustand, in welchem Bewusstsein und Schmerzempfindung völlig ausgeschaltet sind. Sie wird in aller Regel durch die Verabreichung eines Schlafmittels über eine Venenkanüle eingeleitet und anschließend über die Gabe von Medikamenten und gasförmigen Narkosemitteln sowie Sauerstoff aufrechterhalten und individuell gesteuert.

Um jederzeit eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Sauerstoff zu garantieren ist hierbei die Einführung eines Beatmungstubus in die Luftröhre erforderlich. Auch Vollnarkosen sind heutzutage sehr gut steuerbar, dass der Patient zeitnah nach der Behandlung wieder erwacht und nach einer Erholungs- und weiteren Überwachungsphase die Praxis auf eigenen Beinen und im Beisein einer Begleitperson wieder verlassen kann.

Bitte beachten Sie, dass sowohl bei einem Dämmerschlaf als auch bei einer Intubationsnarkose vorab eine ärztliche Untersuchung ihres Gesundheitszustandes erforderlich ist. Bei beiden Formen der Anästhesie müssen Sie am Tag der Behandlung nüchtern erscheinen (mind. 6 Stunden keine Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme) und brauchen eine Begleitperson, die sie abholt und in den nächsten 12 Stunden bei Ihnen verweilt. Eine Verkehrstüchtigkeit ist für mindestens 24 Stunden anschließend nicht gegeben.

Finden Sie hier weitere Informationen Ihrer Zahnärzte in München.